Selbsthilfegruppe NoName

Projekte der SHG NoName

Seit Bestehen der Gruppe wurde am Neuwieder Selbsthilfegruppentag mit einem Info- Stand teilgenommen. Die Bedienung eines Fahrkartenautomates ist schon eine Herausforderung, die fast nicht zu bewältigen ist. Um diesen einen Umgang mit der Gesellschaft zu ermöglichen, entschlossen wir uns, gemeinsam an Veranstaltungen des öffentlichen Lebens teilzunehmen um Ängste abzubauen. Wichtig dabei war, das jedem Angstpatienten ein Gruppenmitglied ohne Angst zugeordnet wurde. Ab dem Jahr 2003 besuchten die regelmäßigen Teilnehmer der Gruppe: das Musical „Starlight Express“ in Bochum, Rhein in Flammen in Bonn, das Musical „We Will Rock you“ in Köln, den Keukenhof zur Tulpenblüte, den Zoo in Duisburg, das Musical “Mama Mia” in Essen, das Musical “Ich will Spaß” in Essen, Schiffstour Bonn - Rüdesheim das Musical “The Best of Musicals”, die Show “Holiday on Ice”, ein Krimidinner in Engers, das Haus der Sinne in Wiesbaden, die Show „Blou Man Group“ in Essen, das Musical „Vom Geist der Weihnacht“, das Krimidinner in Engers, die Pferdeshow „Apassionata“ in Köln das Musical „Tabalagu“ in Köln sowie die Weihnachtsmärkte Rothenburg, Michelstadt, Aachen, Rech an der Ahr und Ahrweiler, Burg Satzvey, Limburg, Frankfurt, Puderbach und Hachenburg, Siegburg und Much, Rüdesheim u.a. Die Gruppenmitglieder treffen sich auch zu Grillabenden, um sich so privat etwas näher Kennenlernen. So haben sich schon manche Freundschaften Entwickelt. Diese Aktivitäten wurden nur möglich durch Unterstützung von verschiedenen Krankenkassen wie AOK, Virchowstraße 30, 67304 Eisenberg Deutsche BKK, 38439 Wolfsburg Knappschaft, 66104 Saarbrücken IKK Südwest, 66098 Saarbrücken DAK Gesundheit, 22779 Hamburg und des  Vereins zur Unterstützung gemeindenaher Psychiatrie in Rheinland-Pfalz e.V.  sowie des  LVPE Rheinland-Pfalz e.V.
Besucherzaehler

Sebsthilfegruppe NoName

Projekte der SHG NoName

Seit Bestehen der Gruppe wurde am Neuwieder Selbsthilfegruppentag mit einem Info- Stand teilgenommen. Die Bedienung eines Fahrkartenautomates ist schon eine Herausforderung, die fast nicht zu bewältigen ist. Um diesen einen Umgang mit der Gesellschaft zu ermöglichen, entschlossen wir uns, gemeinsam an Veranstaltungen des öffentlichen Lebens teilzunehmen um Ängste abzubauen. Wichtig dabei war, das jedem Angstpatienten ein Gruppenmitglied wurde. Ab dem Jahr 2003 besuchten die regelmäßigen Teilnehmer der Gruppe: das Musical „Starlight Express“ in Bochum, Rhein in Flammen in Bonn, das Musical „We Will Rock you“ in Köln, den Keukenhof zur Tulpenblüte, den Zoo in Duisburg, das Musical “Mama Mia” in Essen, das Musical “Ich will Spaß” in Essen, Schiffstour Bonn - Rüdesheim das Musical “The Best of Musicals”, die Show “Holiday on Ice”, ein Krimidinner in Engers, das Haus der Sinne in Wiesbaden, die Show „Blou Man Group“ in Essen, das Musical „Vom Geist der Weihnacht“, das Krimidinner in Engers, die Pferdeshow „Apassionata“ in Köln das Musical „Tabalagu“ in Köln sowie die Weihnachtsmärkte Rothenburg, Michelstadt, Aachen, Rech an der Ahr und Ahrweiler, Burg Satzvey, Limburg, Frankfurt, Puderbach und Hachenburg, Siegburg und Much, Rüdesheim u.a. Die Gruppenmitglieder treffen sich auch zu Grillabenden, um sich so privat etwas näher Kennenlernen. So haben sich schon manche Freundschaften Entwickelt. Diese Aktivitäten wurden nur möglich durch Unterstützung von verschiedenen Krankenkassen wie AOK, Virchowstraße 30, 67304 Eisenberg Deutsche BKK, 38439 Wolfsburg Knappschaft, 66104 Saarbrücken IKK Südwest, 66098 Saarbrücken DAK Gesundheit, 22779 Hamburg und des  Vereins zur Unterstützung gemeindenaher Psychiatrie in Rheinland-Pfalz e.V.  sowie des  LVPE Rheinland-Pfalz e.V.
© SHG NoName 2016
Besucherzaehler